Neuste Beiträge aus dem Ortsverband

Freie Demokraten in Herrenberg streben einen zweiten Sitz im Gemeinderat an


Allgemein, Gemeinderatswahlen 2019, Herrenberg, Ortsverband Herrenberg / Gäu, Presse, Wahlen 2019, WK4-Herrenberg | 4. Mai 2019

Herrenberg – Die Freien Demokraten in Herrenberg treten mit einer 14-köpfigen Liste bei den Gemeinderatswahlen an. Die Mitgliederversammlung wählte ihren einzigen Gemeinde- und Kreisrat, Alt-Adlerwirt Wilhelm Bührer, erneut zu ihrem Spitzenkandidaten. Ziel sei es mindestens einen zweiten Sitz im Stadtparlament zu erlangen, so der FDP-Ortsvorsitzende Andreas Weik. Außerdem wurde ein Wahlprogramm mit sieben Kernthemen verabschiedet.

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der FDP Herrenberg stand die Aufstellung der Liste für die Gemeinderatswahlen am 26. Mai. Zum Spitzenkandidaten wurde erwartungsgemäß Alt-Adlerwirt Wilhelm Bührer (65) gewählt, der seit 2014 als Einzelkämpfer der Herrenberger Liberalen im Gemeinderat und Kreistag vertritt. Auf Platz 2 folgt der 67-jährige Rechtsanwalt Siegfried Dierberger. Dierberger kandidierte bereits vor einigen Jahren schon einmal auf einer FDP Liste. Damals verpasste er das Kreistagsmandat nur knapp. Das Spitzentrio wird von der Fachzahnärztin für Kieferorthopädie Dr. Beatrice Dörner (49) vervollständigt. Der 33-jährige Dr. Andreas Dürr, Führungskraft bei der Daimler AG, und der Zahnarzt Dr. Stefan Klaas (56) belegen die Plätze 4 und 5.

Weiterlesen


Bührer Spitzenkandidat der FDP in Herrenberg


Allgemein, Kommunalpolitik, Kreisverband Böblingen, Ortsverband Herrenberg / Gäu, Presse | 23. März 2019
Wilhelm Bührer

Der Herrenberger Stadt- und Kreisrat Wilhelm Bührer führt die FDP-Kandidatenliste zur Kreistagswahl in Herrenberg, Nufringen und Deckenpfronn an. Im Wahlkreis 10 ist Egon Stoll auf dem erster Platz der FDP-Kreistagsliste.

<Herrenberg/Oberes Gäu> Die FDP hat im Wahlkreis 4 Herrenberg, der aus der Stadt Herrenberg und den Gemeinden Nufringen und Deckenpfronn besteht, ihre Kandidaten für die Kreistagswahl am 26. Mai nominiert. Spitzenkandidat ist der Stadt- und Kreisrat Wilhelm Bührer aus Herrenberg. Der 65-Jährige ist der ehemalige Wirt des Landgasthofs „Adler“ in Herrenberg. Bei der letzten Kommunalwahl trat er zum ersten Mal für die FDP an und wurde direkt in den Herrenberger Stadtrat und in den Böblinger Kreistag gewählt. Auf Platz zwei kandidiert Dr. Andreas Dürr, er ist Führungskraft bei der Daimler AG im Bereich Entwicklung von digitalen Fahrzeugdiensten. Auf Platz drei wählten die FDP-Mitglieder Siegfried Dierberger. Der Rechtsanwalt ist stv. Aufsichtsratsvorsitzender der Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg eG und seit über 30 Jahren in unterschiedlichen Leitungsfunktionen von Vereinen ehrenamtlich engagiert. Er ist Mitbegründer des Keller Kultur Klub Herrenberg und Vorsitzender des Vereins der Freunde des Schickhardt Gymnasiums Herrenberg.

Weiterlesen


Bundestagsabgeordneter zu Gast bei Herrenberger Liberalen


Allgemein, Kreisverband Böblingen, Ortsverband Herrenberg / Gäu, Presse | 20. Juli 2018

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Marcel Klinge besuchte in der Parlamentspause seine Parteifreunde in Herrenberg

Herrenberg, 19.07.2018. Im Rahmen ihrer Veranstaltung Quartal Liberal hatten die Liberalen in Herrenberg sich Besuch aus Berlin eingeladen. Dr. Marcel Klinge, Bundestagsabgeordneter aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis berichtete über seine politische Arbeit und schilderte seine Sicht auf die Regierungskrise vor der Sommerpause:

„Wichtige Dinge bleiben auf der Strecke: bessere Bildung, Digitalisierung, Straßenbau und ein modernes Einwanderungsgesetzt. Statt sich permanent selbst zu torpedieren, muss die Bundesregierung endlich handeln“, kritisierte Klinge. In der Migrationsfrage ist der 37-jährige Liberale überzeugt: „Wir brauchen eine europäische Lösung mit einem neuen Dublin-Abkommen und einer besseren Ausstattung unseres EU-Grenzschutzes Frontex. Wir Freien Demokraten bekennen uns klar zum Grundrecht auf Asyl, halten aber auch ein klar geregeltes Zuwanderungsgesetz für absolut notwendig, das die Union seit Jahren blockiert. Hier wünsche ich mir im neuen Parlamentsjahr endlich Bewegung.“

Weiterlesen


 

 


Neuste Beiträge aus dem Kreisverband

Die Freiheit des Einzelnen darf beim Klimaschutz nicht unter die Räder kommen


Allgemein, Kreisverband Böblingen, Presse | 15. August 2019

FDP-Bundestagsabgeordneter Toncar sieht beim Klimaschutz Leitentscheidungen wie unsere Gesellschaft aussehen soll.

v. Links: Dr. Florian Toncar MdB, Hans-Dieter Scheerer

Gerade bei Umweltfragen werde die einzelne Person oft nur als Problemquelle wahrgenommen und die Rufe nach einem Staat seien laut, der durch Verbote die einzelne Person vor sich selbst schütze, meint Dr. Florian Toncar in Böblingen vor 30 Interessierten. Für ihn klänge das bisweilen mehr nach der Denkweise der chinesischen Regierung als nach liberalem Rechtsstaat. Darum geht für ihn die Debatte um den Klimaschutz mit der Frage einher, wie unsere Gesellschaft künftig aussehen werde. Er ist überzeugt: „Bei kaum einem Thema sieht man so stark, warum es die FDP braucht wie beim Klimawandel.“ Es gehe um die Frage, welche Rolle der einzelne Mensch in den nächsten Jahrzehnten spielen werde und der FDP-Politiker ist sich sicher: „Wir haben die klarste Position.“ Die Freiheit des Einzelnen dürfe nicht wegen des Klimaschutzes eingeschränkt werden. Denn Toncar, wie seine Partei, glauben daran, dass der Mensch mündig sei und an dessen Autonomie. Daran müsse sich Politik anpassen und nicht umgekehrt. Nichtsdestotrotz sieht er Umwelt- und Klimapolitik als sehr wichtiges Zukunftsthema. Dafür brauche es klare Zielvorgaben. Das Erreichen müsse man technologieoffen der Gesellschaft überlassen. Dann führe das auch zu einer hohen gesellschaftlichen Akzeptanz, ist Toncar gewiss.


Wahlnachlese der FDP im Kreis Böblingen


Allgemein, Europawahl 2019, Gemeinderatswahlen 2019, Kreistagswahlen 2019, Kreisverband Böblingen, Presse | 6. Juni 2019

Freie Demokraten erhöhen die Anzahl ihrer Mandate auf kommunaler Ebene von 16 auf 31

<Böblingen> Volles Haus bei der Mitgliederversammlung der FDP im Kreis Böblingen. Auch wenn die Liberalen nicht mit dem Ergebnis der Europawahl auf Bundesebene zufrieden waren, gab es auf lokaler Ebene genug zu feiern: 2014 erzielten die Freien Demokraten im Kreis noch 16 Mandate, nun haben sie ihre Anzahl fast verdoppelt auf 31.

Weiterlesen